caro layout 42.0 - Nail Design Neubeginn

Site

Home

Stuff

Follow me

@instagram: carolin_fink
@twitter: carolinfink
Guestbook

Credits

Blog © by carolin
Picture © by carolin
   

Inspirations - Creations - Tutorials

German Musical Academy

Ich bin zurück. Mit vielen neuen Eindrücken. Viele neue Erfahrungen reicher. Viele neue Bekanntschaften.

Wow! Diese Woche hat mir echt so viel gebracht! Total geil. Ich bin echt froh, dass ich diesen Workshop gemacht habe!

Nun.. letzten Sonntag bin ich losgefahren. 12:15 Uhr. Ich bin ungefähr gegen 17 Uhr in Osnabrück in der Jugendherberge angekommen. Nunja.. mein Zimmer war ok. Jugendherbergsmäßig eben


Mein Bettchen *gg*


Mein Waschbecken

Das Zimmer war relativ leer. Nur eben noch ein großer Schrank und ein Tisch mit zwei Stühlen stand drin, aber ich hab mich eh nicht lange in meinem Zimmer aufgehalten, außer zum Schlafen eben *ggg* Aber es ist echt scheiße ganz allein zu sein. Irgendwann kommt man sich doch etwas einsam vor

Nun... egal.. am Montag Morgen bin ich zum Frühstück gegangen und habe mich zu einem Mädchen an den Tisch gesetzt. Da fiel mir die mir bekannte Mappe der German Musical Academy neben ihr auf und ich fragte sie, ob sie auch bei dem Workshop mitmachte. Und traf ins Schwarze *ggg*
Jaaah.. wir haben uns dann die ganze Zeit unterhalten und sind dann zusammen zur Schule gefahren. Kurz bevor wir los wollten, sprach uns noch jemand an, die gerade an der Rezeption stand und eincheckte. Sie wollte wissen, ob wir auch Workshopteilnehmer waren ... so waren's also 3 *ggg*

An der Schule angekommen (die viel kleiner war, als ich es mir vorgestellt hatte, aber total niedlich), trafen wir auch die anderen 5 Teilnehmer. Insgesamt waren wir zu Acht:
Katharina, Daria, Maria, Lea, Stephanie, Frauke, Ronny und ich.


Die Schule von außen

Ich will jetzt nicht hier total ins Detail gehen, jedenfalls wurden wir als erstes von Sascha Wienhausen und Martin Wessels, den beiden Leitern der Schule, begrüßt und gefragt, wann wir anfangen würden wollen, falls wir so herausragend gut waren, dass dieser Workshop als Aufnahmeprüfung gesehen werden konnte. Dann wurden wir ein bissl durch die Schule geführt und dann begann auch schon der Tanzunterricht bei Tatjana.
>> Es ist üblich, dass man alle duzt *ggg*
Nun.. Tatjana ist eine Tanzbombe. Die kann sowas von genial tanzen und sieht dabei noch total gut aus! Und wir, die wir alle noch nicht wirklich Ahnung im Tanzen hatten, krepelten also da durch die Welt und waren schon nach der Erwärmung vollkommen fertig. Dann ging die Choreografie von "Radio Ga Ga" los. Und ich muss sagen > Hey! So schwer war das gar nicht, wenn man sich das alles erst einmal gemerkt hat.
Nun.. nach 3 Stunden Dauertanzen gingen wir vollkommen fertig in die Umkleide und schleppten uns dann in der Pause zum Bäcker um die Ecke um ein bissl was zu essen.

Danach ging es weiter mit Gesang bei Sascha und Martin. Sascha ist Sänger und Martin der Pianist. Total genial! Wir saßen alle in dem Raum und jeder, der ein Lied vorbereitet hatte, sang dieses erst einmal vor. Ich hatte mir One Song Glory aus RENT ausgesucht und vorgesungen.
War total genial!
Einige hatten kein Lied vorbereitet, aber die fanden dann noch eins in der Notenbibliothek der Schule.
Diese Lieder haben wir dann auch in der Abschlusspräsentation am Samstag vorgetragen.
Nach dem Gesang hatten wir eine Stageing Probe, also wie wir das dann aufführen wollten. Also da versetzt man sich dann so in die Rolle hinein, macht sich die Situation klar und die Gedanken und Gefühle im Laufe des Liedes.
Jaaah.. Wer One Song Glory kennt weiß, dass das Lied zwischendrin sehr energisch wird. Ich saß also auf einem Stuhl (also so falsch rum^^) und mitten in dem Lied, wenn es so laut wird, steh ich auf und schmeiß den Stuhl weg. *loool* Klingt jetzt zwar komisch, aber kam total gut rüber

Nach dem Stageing hatten wir Ensembleprobe, also wir haben die Songs "Mamma Mia!" und "Radio Ga Ga" gesungen (mehrstimmig natürlich).
Dann fing Katharina irgendwann an "Wer kann schon ohne Liebe sein" aus 3 Musketiere zu singen und ich hab mitgesungen und dann ist noch Frauke eingestiegen und Katha hat Sascha gefragt, ob wir das nicht zur Abschlusspräsentation singen können (weil das ist ja ein Terzett; also es singen 3 Leute). Sascha meinte, dass das sehr schwer ist, aber hat uns die Noten gegeben.

Nunja.. am Dienstag bin ich erstmal mit mördermäßigen Muskelkater aufgewacht. Aber ich war nicht die Einzige. Dennoch hatte Tatjana mit uns kein Erbarmen und es ging weiter mit der Choreografie von "Radio Ga Ga" und einer Jazz-Combo und wir haben "Mamma Mia" angefangen. Also Stress Aber war trotzdem voll cool!


Der Tanzsaal


Lea und ich beim Blödeln. Der ganz rechte Spiegel hatte so eine lustige Welle drin, dass man total verzerrt aussah.. Leider ist das auf dem Bild nicht so zu erkennen *ggg*

Danach hatten wir wieder Gesang und Korrepetition bei Sascha und Martin und die Leute kamen dran, die am Montag erst ihre Lieder bekommen haben. Dann wieder Ensembleprobe und zwischendurch hatte ich 20 Minuten Einzelgesangsprobe bei Sascha (weil Ensemble war nur mit Martin).
Nunja... der Einzelgesang lief prima. Sascha hat gesagt, dass ihm meine Stimme total gefällt und dass es sich damit wunderbar arbeiten lässt.

Jaaah.. abends haben wir uns in der Jugendherberge nochmal zusammengesetzt (weil Katharina, Daria, Maria und ich dort untergebracht waren) und zusammen voll viel gelacht. Ich sage nur "... schon..." und "läuft."

Der Mittwoch lief ungefähr so ab wie Montag und Dienstag, nur dass wir kein Gesang mehr hatten, sondern Schauspiel. Da haben wir total lustige Dinge gemacht. Improvisation, Imagination, Zusammenspiel, etc. Total toll!

Donnerstag und Freitag waren wir in den normalen Unterricht eingegliedert, das heißt, wir konnten überall mal hospitieren. Allerdings probte die Schule den Musical-Thriller Sweeney Todd, der am 2. September Premiere hatte und in dem mehr als die Hälfte der Schüler mitwirkten.
Und da ständig Proben waren, waren die "Unterrichtsklassen" immer ziemlich leer. Dennoch hat es sehr viel Spaß gemacht, da manchmal nur die Workshop-Leute mit den Lehrern saßen und uns die Dozenten ihr Fach näherbringen konnten. Wir hatten Sprechen, Steptanz, Chor, Schauspiel und noch andere Fächer. Es war echt super. Und in den Freistunden haben wir nochmal unsere Choreos durchgeprobt, die immer besser klappten.
Und richtig genial war, dass wir Freitag Abend zur Generalprobe von Sweeney Todd kommen durften und zuschauen konnten. Das Musical ist sowas von geil! Aber sehr schwer zu singen, weil das sehr disharmonisch und total hoch ist.
Ich hab gelesen, dass das nächstes Jahr verfilmt werden soll mit Johnny Depp als Sweeney Todd... Yeeehaa! Johnny Depp als Mörder! Geil!

Nun... und dann war plötzlich schon Samstag, der Tag unserer Präsentation. 10 Uhr haben wir uns getroffen und sind zusammen mit Sascha und Martin nochmal alle Lieder durchgegangen und auch die Tänze. Und dann ging alles ganz schnell. 13 Uhr war Präsentation; es kamen einige Eltern, Studenten der Schule, Lehrer, so dass unser Publikum aus ungefähr 30-35 Leuten bestand.
Und unser Ablauf war wie folgt:
Radio Ga Ga (We Will Rock You) - Ensemblenummer
Totale Finsternis (Tanz der Vampire) - Maria und Ronny; das "Sei Bereit!" wurde von uns allen gesungen, die wir als Vampire im Hintergrund herumschlurften
Ich gehör nur mir (Elisabeth) - Katharina
Beauty and the Beast - Daria
Gott lächelt uns zu (3 Musketiere) - Frauke
Wer kann schon ohne Liebe sein? (3 Musketiere) - Katharina, Frauke, ich
Die Musik der Nacht (Das Phantom der Oper) - Ronny
Tot zu sein ist komisch (Tanz der Vampire) - Maria
One Song Glory (RENT) - ich
Summer Nights (Grease) - Stephanie, Lea, Ensemble (also wir ^^)
Mamma Mia! - Ensemblenummer
Jazz Combo - Ensemblenummer

Sascha hat Frauke, Katharina und mich gelobt, weil wir es entgegen seiner Annahme geschafft haben, das Terzett aus "3 Musketiere" zu singen. Er war voll stolz auf uns
Und bei vielen Liedern sind zwischendurch einige Taschentücher durch die Reihen gewandert ^^

Ich muss sagen, die ganze Präsentation war sowas von geil, und weil wir uns zwischendurch auch immer schnell umziehen mussten, kam schon fast echtes Musical-feeling auf. Bei den Ensemble-Tanz-Nummern waren wir so synchron wie nie und alles hat einfach total geil geklappt.

Ich hab bei meinem Glory einen mordsmäßigen Applaus bekommen mit Pfiffen und Gejohle... das war ein unbeschreibliches Gefühl!


So sah die Gaderobe während der Präsi aus. Alles flog rum, weil jeder sich schnell in seine Klamotten schmeißen musste *gg*

Nun.. nach der Präsi sind wir alle raus und haben noch auf den Erfolg angestoßen und uns mit den Studenten unterhalten. Dann wurde es spannend, denn nun gingen die Feedback-Gespräche bei Sascha und Martin los.
Zuerst ging Ronny rein und kam nach 15 Min wieder raus - mit einem Ausbildungsvertrag in der Hand. Danach Frauke - auch angenommen. Ich bin dann als vierte ins Büro gegangen und war total fertig mit den Nerven, weil ich so Angst davor hatte, dass sie mir sagen, dass ich mich nicht eigne für Musicals.
Ronny hatte uns so ein bissl den Ablauf des Feedback-Gesprächs erzählt: erst wird einem das Gute erzählt, dann das, wo man nicht so gut ist und zum Schluss erfährt man, ob man genommen ist oder nicht.

Ich bin da also reingekommen und hab mich hingesetzt. Der Sascha guckt mich an und sagt: "Ja, bei dir haben wir uns sofort für eine Aufnahme entschieden"
Zack. Bumm.
Ich konnte das gar nicht fassen und mir ist voll der Mund aufgeflogen.
Sie haben gesagt, dass sich Martin und er sich sofort nach meinem ersten Vorsingen entschieden haben, mich aufzunehmen.
Angenommen! an der German Musical Academy in Osnabrück.

Geiles Gefühl! Ich bin mit einem dicken fetten Grinsen mit meinem Vertrag da rausgekommen und alle haben sofort angefangen zu johlen und zu klatschen.
Insgesamt wurden 5 von 8 der Workshop-Teilnehmer aufgenommen. Und wir fangen alle am 1. März 2007 an.

Ich hab es noch nicht geschafft, aber ich bin meinem Traum auf jeden Fall ein ziemlich großes Stück näher gerückt!

Ich kann's noch gar nicht fassen.
Ich danke jetzt schon mal allen, die hinter mir standen und mich unterstützt haben und immer noch unterstützen. Ganz besonders meinen Eltern, die vieles ermöglicht haben und natürlich meinen Freunden! Ihr seid echt SUPERGEIL! Was besseres als euch gibt es nicht!


Stephanie und Lea bei der Probe zu "Summer Nights"


Die Stars von Morgen: Maria, Katharina, Frauke (v.l.)


Daria wirft sich in Pose

Nun.. alles in allem hat mir der Workshop eine Menge gebracht, nicht zuletzt einen Platz an der German Musical Academy.
Selbst den ersten musical-like Auftritt hab ich hinter mir und ihr wisst ja wie das ist...
Wenn man Blut geleckt hat will man mehr (^^ hehee.. wie das Chagall in Tanz der Vampire so gut ausdrückt)

Ich freue mich auf jeden Fall auf das kommende Semester! Und noch besser: Ich bin dabei!

M.U.S.I.C.A.L

3.9.06 23:12
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Stef (5.9.06 17:50)
Herzlichen Glückwunsch!!!!!
Ich freu mich riesig für dich und ich gönn's dir von Herzen! Du schaffst das, wir alle stehen hinter dir!!!




codewort:Toxin


Ex-NoKo-Jungfrau (9.9.06 19:23)
*SICH IMMER NOCH TIERISCH FREU*

wann machst du mal nen neuen eintrag???


codewort: rush

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de